Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem feuchten Toilettenpapier von Tempo.

Tempo Feuchte Toilettentücher

22.11.10 - 17:34 Uhr

von: wumble

Themawechsel: Kaffeeklatsch mit Tempo Feuchte Toilettentücher.

Zugegeben, Toilettenhygiene gehört in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestimmt nicht in die Top Ten der beliebtesten Small-Talk-Themen. Umso faszinierender ist es zu sehen, was wir trnd-Partner uns alles schon haben einfallen lassen, um die feuchten Toilettentücher von Tempo bekannt zu machen: Dessousparty, Geburtstagsfeiern und Spontan-Poker.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Ideenreichtum der trnd-Partner und gleichzeitig ein Potpourri an Anregungen für alle diejenigen, die sich noch nicht getraut haben, neben der Sahnetorte beim gemütlichen Kaffeetrinken, auch das Thema feuchte Toilettentücher anzuschneiden:

trnd-Partnerin Rosaria macht Tempo Feuchte Toilettentücher bei der Dessousparty bekannt.

trnd-Partnerin Rosaria macht Tempo Feuchte Toilettentücher bei der Dessousparty bekannt.

Wie man dem FOTO entnehmen kann, habe ich die Tempo feuchten Toilettentücher im Rahmen einer DESSOUSPARTY bekannt gemacht. In entspannter Atmosphäre wurden nicht nur Dessous betastet und begutachtet, sondern
auch die “Tempos”. Meine 8 Freundinnen stimmten zu, dass gerade beim Tragen von teurer Unterwäsche besonders Wert auf Hygiene und attraktive Körper-Pflegemittel gelegt wird! Einhellige Meinung: – absoluter Bekanntheitsgrad “TEMPO” [...]
trnd-Partnerin Rosaria

trnd-Partnerin Angelastephan und trnd-Partnerin doros haben die Tücher beim Kaffeetrinken bekannt gemacht.

trnd-Partnerin Angelastephan und trnd-Partnerin doros haben die Tücher in die Deko ihrer Kaffeetafel integriert.

Ich habe die feuchten Toilettentücher bei der Geburtstagsfeier meiner Tochter vorgeführt. Wir hatten recht viel Spaß und das Produkt wurde begeistert angenommen.
trnd-Partnerin Angelastephan

[...] heute war die Nachbarschaft zum Kaffee eingeladen. Die letzten Tempo-Feucht-Tücher wurden verteilt. Unsere Nachbarschaft sind seit Jahren schon meine Mittester. Sie freuen sich immer, wenn es mal wieder was Neues gibt. Die Tücher konnten jetzt die meisten natürlich gleich vor Ort auf unserem Gäste-WC testen, da dort immer ein Pack liegt. [...].
trnd-Partnerin doros

Und trnd-Partnerin fledermus machte Tempo bei der Spontan-Pokerrunde mit Freunden bekannt.

Und trnd-Partnerin fledermus machte Tempo bei der Spontan-Pokerrunde mit Freunden bekannt.

Wir hatten gestern einen Brunch bei uns zuhause… [...] es entstand spontan eine Pokerrunde und auf einmal, ein Blitzgedanke, die TEMPOS… und ab da, war eine rege Diskussion, die Mädchen wollten gleich ausprobieren und die Eltern wollten alles wissen und mein meine bessere Hälfte… [...] UNGALUBLICH… da der Pokertisch bereits bereit war, wurde auch noch ein Foto gemacht um dies alles festzuhalten… trnd-Partnerin fledermus

@all: Wie lenkt man das Gespräch eigentlich gekonnt Richtung feuchtes Toilettenpapier? Welche Ideen zum Weitersagen gibt es noch? Tabu-Thema oder doch leichter als gedacht – Mundpropaganda für Toilettenpapier?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 22.11.10 - 20:28 Uhr

    von: b1980

    Es ist leider alles nicht so einfach, vor allem beim Toilettenpapier. Alle benutzen es und jeder weiß auch wofür und die meisten kriegen einen roten Kopf in der Kaufhalle mit der Packung in der Hand.
    Hab so meine Probleme, weil meine Leute bei dem Thema sehr schüchtern sind. Die große Masse erreiche ich leider nicht, aber mit den Proben kann ich immer ganz gut das Eis brechen, um an Informationen zu kommen. Hab noch nie zu hören gekriegt, “Tempo feuchte Toilettenpapier hab ich noch nie gehört”. Wird mich über ein paar Tipps freuen, die auch im kleinen Rahmen funktionieren. Meine Proben gehen mir nämlich aus.

  • 22.11.10 - 21:40 Uhr

    von: immiben

    Geht mir ähnlich, die Resonanz nach “Klopapier” ist eher gering. Die meisten finden es überlüssig oder lehnen es generell ab, da es langfristig die Haut zu sehr reizt.
    Meine Erfahrung ist aber auch, dass sich die Tempo-Tücher nicht wirklich von der Konkurrenz absetzen. Wo liegt der Vorteil von Tempo im Vergleich zu anderem feuchten Toilettenpapier?

  • 23.11.10 - 07:41 Uhr

    von: phibi1976

    Also bei Müttern mit kleinen Kindern und auch bei Hundebesitzern habe ich immer auf das Tuch als praktisches Pflegetuch für alles hingewiesen, das man überall hin mitnehmen kann, wenn es das Handtaschenformat gibt.

    Erst im zweiten Punkt habe ich dann erklärt, dass es eigentlich feuchte Toilettentücher sind und nach dem Testen hat es die meisten auch dort überzeugt.

  • 23.11.10 - 08:39 Uhr

    von: Himmelstaube

    Am Anfang dachte ich auch, oh jeh wie stellst du das nur an, aber ich habe eigentlich überhaupt keine Probleme. Als mein Päckchen ankam bekam gleich mein Postbote eine Probe, mit meinen Mädels habe ich eine Badparty gemacht, meine Gäste zu Hause werden durch ein Schild an der Badtür aufmerksam. Jetzt wo es in die Erkältungszeit geht, kann man gut über die Papiertaschentücher von Tempo ins Gespräch kommen und wenn man schon mal bei Tempo ist, kann man auch die Toilettentücher miteinflechten. Dann hab ich es schon als Geburtstagsgeschenk verpackt, so kam ich dann mit vielen ins Gespräch. Mit Eltern von Mitschülern meiner Tochter kam ich allgemein über die Schultoilette ins Gespräch. Meine neueste Idee hab ich gestern fertig gemacht, ich habe kleine Adventsgeschenke gebastelt. Dazu habe ich ein altes Holzbrett genommen, Tanne und Moos darauf gemacht ein paar Zapfen und getrocknete Hagebutten, dazu einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann daraufgestellt und ein feuchtes Toilettenpapier vorsichtig befestigt. Das kam super toll an.
    Da ich selber von den Toilettentüchern von Tempo überzeugt bin fällt es mir vielleicht auch leicht. Die Vorteile aus meiner Sicht: Die Tücher von Tempo sind herrlich weich, die meisten anderen sind deutlich härter. Der Feuchtigkeitsgehalt ist optimal und die Kamillelotion pflegt. Das sind so die Punkte die ich erwähne. Mein Tip ist nicht so verkrampft an die Sache rangehen, sondern ganz locker.

  • 23.11.10 - 10:00 Uhr

    von: Weatherwax

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele meiner Gesprächspartner, nachdem ich ihnen erklärt habe, wie ich auf das Thema komme, mehr an trnd interessiert waren als an Tempo feuchtem Toilettenpapier…

  • 23.11.10 - 10:56 Uhr

    von: softis

    da gebe ich euch allen recht, für die meisten ein zu brisantes thema ,um offen darüber zu sprechen. dabei betrifft es doch wirklich alle,

  • 23.11.10 - 13:06 Uhr

    von: Rodriguez

    Ja so sehe ich das auch für viele ist es ein tabu Thema über das wir in der Öffentlichkeit nicht so reden, obwohl es doch ganz normal ist das jeder mal muss.

  • 23.11.10 - 16:02 Uhr

    von: CeLiNi

    Bei mir war es leider nicht anders, die meisten Leute schämen sich, über dieses Thema zu reden (warum auch immer). Es ist sehr, sehr schwierig ein feedback zu bekommen, testen wollte ja alle, aber dann darüber reden wollte keiner. Deshalb fällt es mir auch ziemlich schwer die Marktforschungs-Unterlagen aus zu füllen. Denn wenn ich die Tester nochmals darauf anspreche heißt es entweder: ach hab noch nicht getestet, oder man darüber redet man doch nicht…..

  • 23.11.10 - 19:16 Uhr

    von: olivjane

    Ich fange immer mit dem Satz an: “Ich bin jetzt unter die Marktforscher gegangen”. Da gucken alle erst mal auf. Dann erzähle ich erst mal von Trnd und vom aktuellen Projekt. So einfach geht das.

  • 24.11.10 - 11:39 Uhr

    von: Buntschatten

    Also bei mir kommen die Proben ganz gut an aber über das Thema
    quatschen will keiner richtig. Bleibt bei einem kurzen Erfahrungsbericht und das wars. Ich denke über Parfüm oder eine neue Schokoladensorte zum Beispiel lässt sich einfach besser reden.

    Habe den Marktforschungsbogen jetzt einfach immer mitgegeben und gebeten Ihn mir ausgefüllt wieder zu geben. Das klappt ganz gut.

  • 24.11.10 - 11:42 Uhr

    von: joally

    Wir haben das große Päckchen bei einem Brunch mit vielen Kindern auf die Gästetoilette gelegt. Das Thema brauchte ich dann gar nicht mehr ansprechen, dass wurde dann von unseren jungen Gästen gleich erledigt: Mama, die hier sind ja viel weicher als unsere! Danach gab es dann sowieso eine kleine Diskussion für und wider feucht. Die Proben haben unsere Kinder gleich in der (trnd-erprobten) Nachbarschaft verteilt.

  • 24.11.10 - 12:02 Uhr

    von: cocolatte

    Ganz so leicht wie ich ursprünglich dachte fällt es auch nicht ein Gespräch über feuchtes Toilettenpapier zu beginnen, darum steige ich so ein:
    Die Taschentücher liegen in unserem Kinderspielraum am WC aus, und ich weise immer meine Spielgäste darauf hin dass dort die tollen, neuen, weichen Tempo Feuchttoilettenpapiertücher ausliegen, und biete auch eine Probe zum Mitnehmen an. Für Mamas mit Kindern ist das immer gut.
    Beim nächsten Treffen frage ich dann nach ob sie es schon probiert haben und merke dann eh gleich ob sie offen über so ein Thema reden möchten, denn wenn nicht ist es für sie auch leicht zu sagen “nein noch nicht…” und ich spüre dann schon dass sie dieses Toilettenthema am liebsten für sich behalten.

  • 24.11.10 - 12:03 Uhr

    von: Jessicakatze

    Schließe mich der Aussage von olivjana an. Habe auch gesagt das ich unter die Marktforscher gegangen bin. Ich muß allerdings sagen das meine Familie ,Freunde und Bekannte alles ziemlich lockere Menschen sind und ich mich gewundert habe das es doch ein thema ist. Wurde zwar meißtens etwas ins lächerliche gezogen aber nehme mal an das es etwas Verlegenheit war. Wann spricht man schon über Popo Hygiene.

  • 24.11.10 - 12:03 Uhr

    von: speeedy

    also ich finde auch das es etwas schwerer fällt auf dieses thema zu kommen. aber bei den leuten die babys haben geht das ganz fix :D

  • 24.11.10 - 12:04 Uhr

    von: gina1979

    Mit den engsten Freunden und Familienmitglieder ist es nicht so ein Problem darüber zu sprechen. Sonstige Freunde und Bekannte freuen sich jedoch trotzdem über eine Probe bzw. wenn etwas neues auf den Markt kommt, auch wenn sie dann nicht gerne und nur spärlich Rückmeldung geben.

  • 24.11.10 - 12:07 Uhr

    von: lordrieger

    Also das mit der Dessousparty find ich super, zu einer solche würde ich nie eingeladen werden.
    Ich denke, meine Methode ist etwas direkter. Jeder Besucher der bei mir aus Klo geht muss die Tempo Tücher ausprobieren und mir dann berichten. Da meine Freunde wissen das ich ein Direkter Mensch bin, haben die nicht wirklich ein Problem mir Bericht zu erstatten.
    Die Rückmeldungen sind nicht sehr Unterschiedlich. Einzig der Geruch ist meist Ansichtssache.

  • 24.11.10 - 12:13 Uhr

    von: mila99

    Also ich habe überhaupt keine Probleme mit meinen Tester/innen. Das Thema ist doch etwas ganz Natürliches, da kann man doch ganz normal drüber reden! Und wenn man dann ein paar Probepackungen übergibt, ist sowieso das Eis gebrochen!
    Der intensive Geruch ist Geschmackssache, die meisten mögen ihn nicht so. Außerdem haben einige Probanden gemeldet, dass die Tücher die empfindliche Haut reizen!

  • 24.11.10 - 12:16 Uhr

    von: sister1

    Ich erkläre meinen Freunden, dass ich bei einer Marktforschung mitmache und mein Sohn der erste war, der die Tücher ausprobiert hat. Ihm haben sie getaugt und dann frage ich einfach direkt nach … ob schon Tücher benutzt wurden, wie oft sie in Gebrauch sind … die meisten meiner Freunde haben iegentlich kein Problem damit.

  • 24.11.10 - 12:21 Uhr

    von: Cinderella1981

    Seit ich ein Kind habe, ist das für mich überhaupt kein Tabuthema mehr. Und mit guten Freunden oder der Familie kann man ja eigentlich alles besprechen, so auch den gang zum Klo… Ich kannte das “Kloverhalten” meiner Freundinnen vorher schon ;-)

  • 24.11.10 - 12:30 Uhr

    von: janis68

    Hallo,

    ich hab meine Proben ganz einfach in mein Badezimmer gelegt….und die Besucher waren natürlich neugierig…. !
    Alle die sie ausprobiert haben waren begeistert. Vorallem die Mädels aus der Krabbelgruppe. Denen fällt es leichter sich mit solchen Themen auseinander zu setzen….. gerade wegen der Hygiene.
    Wilkommene Probanten sind auch immer die Schwangeren, die achten ja nochmal mehr auf Sauberkeit und Intimhygiene.
    Also alles in allem hatte ich keine Probleme Tempo publik zu machen….hatte immer das richtige Klientel zu Gast :-)

  • 24.11.10 - 12:32 Uhr

    von: maggy49

    Ich finde es sehr natürlich, damit umzugehen.

  • 24.11.10 - 12:33 Uhr

    von: markusluca

    Hallo,

    es ist mir überhaupt nicht schwer gefallen über die Tempo´s zu reden…und meinen Bekannten darüber zu berichten wie ich die Tücher finde…ein großteil haben die Tücher auch schon gekauft..sie sind wirklich überzeugt davon…danke nochmal…wieder ein schönes Prijekt

    gruß
    Melanie

  • 24.11.10 - 12:34 Uhr

    von: sunny25062002

    ….also meine leute sind alle ziemlich locker drau….ob es jetzt beim kegelabend war, oder bei der letzten tupperparty….ich habe einfach jedem eine probe hübsch auf dem jeweiligen platz gelegt und da war es dann auch kein problem, das thema auf hygieneartikel zu bringen….ich denke, dass es heute wichtig ist, dass man über alles reden kann und es keine tabuthemen gibt….

    aufs klo müssen wir schließlich alle ;-) und z.b. über “falter” und “knüller” haben wir schon so manch lustige diskussion geführt….

  • 24.11.10 - 12:39 Uhr

    von: amagedon

    ich seh keine probleme, geragde mit Freunden und der Familie kann man doch über alles reden

  • 24.11.10 - 12:39 Uhr

    von: redbloom

    Mir ist es auch nicht schwer gefallen über die Tücher zu reden , ist doch eine ganz natürliche Sache , und ich hatte auch bei keinen meiner Gesprächspartner das Gefühl ,das es ein peinliches Thema ist .

  • 24.11.10 - 12:41 Uhr

    von: Allona

    Ich habe einerseits die Proben ins Gästeklo gelegt andererseits einfach verteilt, z.B. als wir zu einem Ausflug unterwegs waren. Insgesamt sind die Proben super angekommen. In der Arbeit dagegen war es nicht so leicht.

  • 24.11.10 - 12:45 Uhr

    von: tatichka

    Nachdem ich meinen Freundinen erklärt habe, wie ich auf das Thema komme, waren sie mehr an trnd interessiert als an Tempo feuchtem Toilettenpapier… Aber wie auch andere sagen, mit guten Freundinen redet man über alles, also auch das Thema “feuchte toiletten Tücher”
    ist bei uns kein Tabu.

  • 24.11.10 - 12:47 Uhr

    von: gery6

    Mir ist auch nicht schwer gefallen uber Tempo Tucher zu reden.
    Das ist eine ganz naturliche Sache.

  • 24.11.10 - 13:01 Uhr

    von: mukiku2000

    Ich habe auch kein Problem damit sie weiter zu geben – habe sie auf der Arbeit in der Toilette bereit gelegt und auch jeden gebeten sie doch mal zu testen und mir auch ein feedback zu geben – hat supi funktioniert – und zu Hause liegen sie für die family und Freunde bereit – klappt auch – einfach offen mit dem Thema umgehen und schon ist es den anderen auch nicht mehr peinlich.

  • 24.11.10 - 13:03 Uhr

    von: Bynight

    Das ist doch kein Problem über feuchte Tempo-Tücher zu reden, es ist kein Tabu Thema.

  • 24.11.10 - 13:06 Uhr

    von: 123testerin123

    Bei mir war das auch kein Problem, mein “Nachbar” war zufällig bei uns als das Packchen kam. Der hat sich gleich zwei drei Proben mitgenommen.

  • 24.11.10 - 13:07 Uhr

    von: Sunshine1073

    Hallo, also ich fand es überhaupt nicht schwer über Tempo feuchte Tücher zu reden. Wir treffen uns einmal im Monat mit sechs Frauen zum ” Stammtisch” und als ich dann die feuchten Tücher präsentiert habe, waren alle total begeistert, und wir haben viel dabei gelacht. So soll es doch sein oder. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich keine Fotos gemacht habe, die jetzt euch toll präsentieren könnte!! ;-)

  • 24.11.10 - 13:07 Uhr

    von: ikurth

    Ich habe immer die Pröbchen zum Gespräch mit verteilt. “Hier, schaut mal, neue feuchte Toi-tücher zum ausprobieren” Das Feedback kam prompt nach der Benutzung ;-)

  • 24.11.10 - 13:07 Uhr

    von: ilonabvb

    Ich finde es auch nicht schwer darüber zu reden, wir sind doch alle frei erzogen,oder? Zumindest die meisten…Ich glaube vor 30 Jahren wäre es schwerer gewesen…Aber ich muss auch zugeben, das die Mehrzahl hinterher an trnd interessiert ist….und warum ich da mitmache..

  • 24.11.10 - 13:07 Uhr

    von: babske

    Als Mutter von kleinen Kindern hat man immer feuchte Tücher dabei; sei es wenn man auf eine fremde Toilette geht; sei es wenn man dreckige Finger hat oder mein Sohn im Freien “mal muss”…man kann die Toilettentücher von Tempo immer gut verwenden.
    Dadurch fällt es mir auch leicht diese weiter zu bewerben.
    Bis jetzt sind diese Tücher sehr gut angekommen und meine Freunde/Bekannte haben auch selber schon die Tempo-Tücher gekauft.

  • 24.11.10 - 13:15 Uhr

    von: Mieze43

    Ich kann manche Kommentare nicht ganz nachvollziehen. Wer schämt sich denn, wenn er über feuchte Toilettentücher spricht? Und warum auch? Mir scheinen einige Kommentare aus einem anderen Jahrhundert zu sein! Also, bei uns gab es kein Problem mit meinen Bekannten (eine Gruppe Kollegen und eine Gruppe ExKollegen – wir treffen uns einmal monatlich zum “Kaffeekränzchen”) und Verwandten über die selbstverständlichste Art der Hygiene zu sprechen und Proben zu verteilen. Die Mädels machen ohnehin immer fleißig mit beim Testen und ich kann mich immer auf ihre ehrliche Meinung verlassen.

  • 24.11.10 - 13:22 Uhr

    von: rasaneu

    Ich habe die Packung auch zu Hause im Gäste-WC deponiert und biete den kleinen und großen Besuchern mit einem dezenten, netten Zettelchen dabei an, die gerne mal auszuprobieren.
    Die es das tun, sprechen mich sowieso direkt darauf an, dann gibt´s einen kurzen Austausch oder den MaFo :-)
    Die Einzelpäckchen habe ich u.a, im Kindergarten oder auch bei Freundinnen verteilt, deren Kinder gerade “leine Popo putzen” lernen.

  • 24.11.10 - 13:23 Uhr

    von: sylvi64

    Mir ist es auch nicht so einfach gewesen,jemanden darauf aufmerksam zu machen.Aber danach ging es dann.Hatte davon ja schon ein Gesbrächsbericht geschrieben.Als ich bei meiner Schwester war die WC-Kosmetikerin ist ,und wir sie in den Damenklo verteilt haben.Sie sind sehr gut angekommen.Und die Damen,meinten man könnte solche Tücher von Tempofeuchte Tücher ruhig öfters auf öffentlichen Toiletten auslegen.Ein guter erfolg.

  • 24.11.10 - 13:26 Uhr

    von: Knuma

    Feuchte Toilettentücher sind doch heute eine Selbstverständlichkeit und darum fällt es mir auch nicht schwer, mit anderen Personen darüber ins Gespräch zu kommen. Viele wissen schon, dass ich bei Produkttests mitmache und fragen schon, ob es wieder etwas neues um ausprobieren gibt. Sie unterstützen mich immer super.
    Letztens im Supermarkt in der “Hygienereihe” stand eine ältere Frau ganz unentschlossen vor dem Regal mit den Feuchttüchern. Ich habe sie direkt angesprochen und ihr natürlich gleich die Tempo Feuchttücher empfohlen. Sie war mir richtig dankbar, denn mit der großen Auswahl kam sie nicht zurecht und war regelrecht überfordert. Das klappt also auch bei Fremden, halt je nach Situation.

  • 24.11.10 - 13:29 Uhr

    von: jala68

    Ich hatte meiner Familie, Freunden und Arbeitskollegen von Anfang an von trnd erzählt. Da sie alle immer recht neugierig sind, ist es für mich eigentlich kein Problem. Ich erzähle vom neuesten Projekt, verteile Produktproben und bitte um Meinungen.

  • 24.11.10 - 13:31 Uhr

    von: kissy

    Hallo,
    ich habe am anfang auch gedacht,na,wie die Leute wohl reagieren.Aber ganz im Gegenteil,es macht die Runde,und ich werde immer wieder daruf angesprochen.Eben weil es heutzutage ganz normal ist,Feuchte Tücher zusätzlich zu nutzen.Ich selbst bin restlos begeistert,von den neuen Tempo Feucht Tüchern,und sämtliche Mittester auch.Ich habe sogar schon welche nachgekauft,und auch meine Kinder nutzen sie.Allein durch meine Mundpropaganda haben 5 Leute Tempo Feucht gekauft,ohne es je vorher gesehen zu haben,weil ich leider keine Proben mehr habe!

  • 24.11.10 - 13:35 Uhr

    von: pasine

    Hallo,
    ist und war im Gespräch mit anderen Mütttern gar kein Problem und wurde auch noch positiv angenommen.
    Ebenfalls kein Problem bei der Wochenendfahrt mit dem Verein (öffentliche Toiletten sind doch immer …)

  • 24.11.10 - 13:38 Uhr

    von: Arjenjoris

    Meine Kollegin ist auch trnd-Testerin. Dadurch hatte ich bei ihr natürlich
    leichtes Spiel. Obwohl, etwas schmunzeln musste sie auch.
    Aber wir haben uns in der Pause trotzdem kurz unterhalten.
    Als ich vom umziehen kam, redeten auf einmal alle mit über das Thema.
    Leider war das Ergebnis, dass die meisten kein feuchtes Toilettenpapier
    benutzen.
    Die Testpäckchen in der Kita anzubieten, ist eine gute Idee.

  • 24.11.10 - 13:57 Uhr

    von: bacm

    Ich hatte da bisher wenig Probleme. Ich habe einfach gesagt: “Schau mal ich habe hier Proben von feuchtem Toilettenpapier. hast du Lust das mal zu probieren?” Da war dann immer Interesse da und ich habe welche mitgegeben. Auf die Idee meine Kaffeetafel damit zu dekorieren würde ich allerdings nie kommen!

  • 24.11.10 - 14:00 Uhr

    von: ch81

    Ich erreiche sehr viele Leute über/durch unsere Pferdepension. Wir haben 24 Pferdeboxen, die wir vermieten = 24Pferdebesitzer und noch viele Reitbeteiligungen, Bekannte,Partner/in, die oft zu den Pferden mikommen. So habe ich natürlich schon einen Vorteil. Dann wissen diese Leute alle auch, dass ich bei trnd mitmache und immer wieder mal etwas zum testen habe.
    Ich habe die Probepackungen deshalb einfach im WC aufgelegt, mit den “Ankreuzbögen” dazu, Schild gemalt und los gehts.
    So ergeben sich bei mir die Gespräche von alleine, wenn wir uns alle in der Sattelkamer treffen…
    Viele benützen keine Feuchtücher und haben sie z.T. zweckentfremdet: Für die Trense (die wurde anscheinend blitzblank) oder schmutzige Hundepfötchen.
    Die Tempotüchlein kamen aber bei allen an, es gab keine peinlichen Situationen, ect.

  • 24.11.10 - 14:01 Uhr

    von: Elyene

    Ich hatte bisher kein Problem, darüber zu reden – okay, so völlig fremde Personen waren es auch bisher nicht. Eine natürliche Sache, die am Ende alle angeht! Und wenn ich anfangs erzähle, daß ich teste – sind eh schon alle neugierig!

  • 24.11.10 - 14:11 Uhr

    von: Hefti

    Ich schließe mich Elyene an. Ich habe bisher auch noch keine Probleme damit gehabt, Freunde und Bekannte davon zu überzeugen, die feuchten Toilettentücher zu testen. Hygiene geht alle an und es ist auch keinem unangenehm gewesen, darüber zu reden.

    Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass Männer sich da nicht so mit anfreunden können und ungern mittesten wollen. Wir Frauen sind da wohl wesentlich offener für ;) .

  • 24.11.10 - 14:34 Uhr

    von: fainuschka

    Probleme? Meine sind schon längst weg! ALLE!!!!!
    Das gibt mir Einiges zu bedenken ;)

  • 24.11.10 - 14:36 Uhr

    von: Trendy08

    Ich hatte bisher auch noch keine Probleme, darüber zu reden und die Proben zu verteilen. Alle waren sehr offen, interessiert und haben nachher auch höchst begeistert berichtet. Auch bei diesem Thema sollte keine falsche Scham angebracht sein. Wenn man es nur anspricht und von dem Test berichtet, besteht eigentlich immer sofort Interesse.

  • 24.11.10 - 14:41 Uhr

    von: SonjaRauschen

    Hin und wieder schmunzelte der ein oder andere,wenn ich fragte,ob er mal ein feuchtes Toilettenpapier ausprobieren wollte.Nachher habe ich die als Feuchttücher vorgestellt und als sie getestet wurden,kam dann: Ach ,das sind ja Toilettentücher? Da war das Eis aber schon gebrochen und man konnte sich ganz ungezwungen drüber unterhalten.

  • 24.11.10 - 15:01 Uhr

    von: susi2450

    ich habe da kein problem damit. meine tochter ist 5 jahre alt und verwendet immer feuchttücher. wir gehen einemal in der woche zu einem kindernachmittag und da lege ich immer proben hin. meine tochter macht die beste mundpropaganda.

  • 24.11.10 - 15:01 Uhr

    von: Romalee

    Ich habe einfach zu Schwiegervaters Geburtstag (74 *grins*) einen Schwung Proben mitgenommen. Es waren im Gesamten 4 ältere Paare dort. Da es immer eine sehr lustige Runde ist – auch mal mit Witzen unter der Gürtellinie – ist da die Hemmschwelle nicht so groß. Habe mit dem Spruch: So, jetzt habe ich noch für jeden was zum Testen – probiert es einfach mal aus – verteilt. Und schon ging das Geschnatter munter los =)

  • 24.11.10 - 15:09 Uhr

    von: sinisa

    Also ich persönlich verstehe auch nicht, das heutzutage immer noch Leute KEIN feuchtes Toilettenpapier nutzen… igitt
    Ich hatte keine Probleme die Proben unter die Leute zu bringen, Mein Mann hat einige mit zur Arbeit genommen, mein Sohn hat sogar welche an die Lehrer und Shüler verteilt und ich bin in der Nachbarschafft los gedüst und alle benutzen feuchte Tücher…..
    es ist doch auch viel sauberer und hygienischer als “nur” trocken zu putzen * schüttelmichgrad*

  • 24.11.10 - 15:13 Uhr

    von: sommar29

    Ich bekomme öfter besuch von den Freundinnen meiner Tochter (6 Jahre alt) und deren Müttern. Da ist es ein Leichtes dem Kind oder der Mutter den Weg zur Toilette zu zeigen und gleichzeitig eine Feuchttuchprobe in die Hand zu drücken. Sie wurde bis jetzt immer gerne angenommen (besonders von den Kindern).

  • 24.11.10 - 15:18 Uhr

    von: muragl

    ich lege nicht so große betonung auf wc-papier, sondern aufs testen. meine bekannten wissen, daß ich manchmal poben habe und so auch hier. alles easy!

  • 24.11.10 - 15:22 Uhr

    von: Maeggi

    Ich rede zuerst auch immer nur von Feuchttüchern, durch die Nachfrage der Leute ergibt sich dann ganz problemlos dass es sich um feuchtes Toilettenpapier handelt – ganz ohne roten Kopf!

  • 24.11.10 - 15:25 Uhr

    von: Emily77

    ich hatte auch keine probleme, da es in meinem freundeskreis und auch zu hause kein tabu-thema ist, wenn jemand auf toilette muss. und feuchtes toilettenpapier nehmen da auch alle.
    und in der spielgruppe, wo frauen unter sich sind, redet man doch ganz ungezwungen miteinander. immerhin hat man ein kind auf die welt gebracht, und dagegen ist ein toilettengang ja so gar nichts ;)
    außerdem sollte es ja um das tuch gehen und nicht um das, was man vor benutzung auf der toilette gemacht hat ;o)

  • 24.11.10 - 15:29 Uhr

    von: anikgjen

    Unser neuer Satz wenn Besuch da ist, der aufs Klo gehen will, lautet:
    Ich weiß gar nicht ob Du`s wusstest, aber wir haben da neues Toilettenpapier…..
    Und da fangen eh schon alle an zu lachen ;-)
    Und probieren munter drauf los die Probepackung aus…..

  • 24.11.10 - 15:31 Uhr

    von: Nanny77

    ich habe die tücher bei der babymassage an andere mamas ausgeteilt :-)

  • 24.11.10 - 15:39 Uhr

    von: Giraffenstich

    Bis jetzt habe ich die meisten Proben an Verwandte und Freunde verteilt. Fast alle mussten erst einmal lachen oder grinsen. Dann kam oft die Frage: “Wieso denn Du?” Aber getestet haben alle gerne…..

  • 24.11.10 - 15:45 Uhr

    von: aiassa

    Gerade dort, wo man mit Kindern und deren Müttern zusammenkommt finde ich es leicht über feuchtes Toilettenpapier zu sprechen (z.B. Beim Schwimmkurs oder Kinderturnen)

  • 24.11.10 - 15:49 Uhr

    von: bio2010

    Es war schon oft ein komischer Blick wenn man feuchte Toilettentücher
    anbietet. Aber die richtige Erklärung hat`s dann gemacht und jeder hat
    die Tücher ausprobieren wollen.

  • 24.11.10 - 16:11 Uhr

    von: KathrinGruenwald

    Ich habe keine Probleme gehabt, die Tücher an die Frau oder den Mann zu bringen und das Thema “feuchtes Toilettenpapier” anzusprechen. Wir verwenden schon Jahre feuchtes Toilettenpapier. Für uns gehört es schon zu den alltäglichen Dingen dazu, wie zum Beispiel Zahnpasta. Wir, sogar meine Kinder, finden es von daher selbstverständlich, feuchtes To-Papier zu verwenden und gucken sehr sparsam, wenn es in einem Bad bei Freunden oder Bekannten fehlt.

  • 24.11.10 - 16:29 Uhr

    von: kochrobert

    im Bekanntenkreis ist es kein Problem, die Probe des Toilettenpapiers anzusprechen; leider ist es darüber hinaus umso schwieriger da es doch eher ein Tabuthema ist.
    Da wir doch öfter Besuch von Bekannten, Verwanden, Freunden und Nachbarn haben habe ich die Proben mit einem Fragebogen und einem Kugelschreiber ins WC gelegt – ich hoffe da kommt einiges zurück…

  • 24.11.10 - 16:32 Uhr

    von: bubb

    ich habe die testpersonen meistens direkt angespochen.mit den worten,höhr mal ich habe was tollles enddeckt tempo feuchte toilettentücher möchtest du mal eins testen? das ist immer gut angekommmen,habe proben gut sichtbar in die gästetoilette gelegt bei einer party die fragen kammen von allein.
    guss bubb

  • 24.11.10 - 16:51 Uhr

    von: flotteniene

    wie schon bekannt gegeben habe ich die feuchttücher bei mir in der fortbildung ausgelegt und siehe da alle haben sich bedient dann nach winer woche habe ich um meinungen gebeten alle waren begeistert natürlich einer hatte was zu nörgeln er meinte die tücher könnten geriffelt sein ,ansonsten gibts nichts negatives zu berichten

  • 24.11.10 - 17:16 Uhr

    von: uteprobiert

    also ich hatte da auch wenig Berührungsängste klar gucken die Leute manchmal etwas geschockt, aber wenn man das natürlich rüberbringt wie ein allerweltsthema was es ja auch ist,dann lockern sich die Leute, man bekommt zwar nicht immer direkt ein Feedback, probieren wollen sie aber alle und wenn man sie wieder trifft, die Tester sehe ich nun aauch nicht alle Tage muss man sie einfach nur drauf ansprechen. Vielleicht nicht herausposaunen : und was machen die Hämorrhoiden bei Tempo?? aber einfach mal nachfragen wie es war. Natürlich kann man bei einem tuch jetzt auch nicht alles erklären aber ob es sich gut anfühlt oder nicht klappt schon.
    Aber hier in unserer Gegend haben weder Rewe, Edeka noch Tegut die Tempos im Angebot. Schade eigentlich.

  • 24.11.10 - 17:44 Uhr

    von: Chefe1

    Ich habe kein Problem .
    Ich habe meine Bekannten gleich direkt angesprochen.
    Sie haben zwar am Anfang komisch geschaut.
    Aber dann waren alle hellauf begeistert.
    Natürlich auch alle gleich ausprobiert
    Lg
    Chefe1

  • 24.11.10 - 17:54 Uhr

    von: Emilinchen2010

    Bei mir war das auch sehr einfach,habe einige Tücher im Gäste WC ausgelegt. Bei unserem letzten Kaffekränzchen war das dann automatisch Thema Nr.1. Habe von allen meinen Mittestern nur positives gehört,war auch kein Problem mit Ihnen darüber zu sprechen,waren alle dem Thema gegenüber sehr aufgeschlossen.

  • 24.11.10 - 18:01 Uhr

    von: biwortmann

    Ich habe die Feuchttücher direkt beim Kegeln ausgeteilt. Es wurde viel darüber gelacht und anschließend dann auch darüber gesprochen. Sie zeigten sich zum Schluss sehr interessiert. Nach den ersten rückmeldungen waren sie denn auch wirklich begeistert.

  • 24.11.10 - 18:04 Uhr

    von: lavazza64

    ich hab die feuchttücher meinen freunden und bekannten in die hand gedrückt und gesagt;probier es aus…sie sind pflegend und sanft zur haut…besser gesagt sanft zum po…begeistert geguckt haben sie nicht aber waren sehr intressiert daran…naja es ist und bleibt halt ein tabu thema…

  • 24.11.10 - 18:13 Uhr

    von: Bonnie64

    Naja, das ist schon ein Thema, wo nicht jeder so offen reden will. Aber als ich damit angefangen habe, ist dann doch alles viel einfacher gewesen als ich gedacht habe. Ich habe sämtliche Proben bereits verteilt und kann jetzt nur noch erzählen. Aber die meisten sagen, dass sie ausprobieren wollen, weil ich davon geschwärmt habe. Es ist wirklich anderes als andere.

  • 24.11.10 - 18:18 Uhr

    von: SMS5

    Also bei mir kommen die Proben ganz gut an .Ich habe die Proben meinen freunden gegeben .Die Rückmeldungen sind nicht sehr Unterschiedlich.: Die Tücher von Tempo sind herrlich weich, die meisten anderen sind härter.

  • 24.11.10 - 18:40 Uhr

    von: Marini03

    Da ich bei Bekannten, Verwandten und Freunden schon länger bekannt bin mit denen über neue Produkte zu diskutieren, hatte ich überhaupt kein Problem bei denen damit.
    Zudem wissen diese auch von “Trnd” und freuen sich immer, wieder was neues ausprobieren zu können.

    Schwierig war es in Vorschule und Kindergarten meiner Enkel, aber das beschrieb ich bereits genau!
    LG von Marini

  • 24.11.10 - 18:47 Uhr

    von: kippenhausen

    Bei mir ging es in der Hinsicht einfach, weil ich die meisten Proben bei mir zu Hause verteilt habe. Und zwar habe ich immer wenn jemand auf das Klo gegangen ist, der Person so ein Tuch in die Hand gedrückt. Da meine Freunde und Bekannten sowie Verwandten mich als sehr direkte, verrückte Person kennen, war das kein Problem. Danach habe ich gefragt: Wie war´s?. Wenn ich wo anders war, habe ich die Tücher auf´s Klo gelegt und ein paar Tage später danach gefragt.

  • 24.11.10 - 18:48 Uhr

    von: bianca3130

    Unser Toilettenpapier auf der Arbeit gleicht eher Scheuerpapier
    daher waren meine Arbeitskollegen total begeistert das ich ein paar Proben hingelegt habe.
    Dadurch kam man auch superschnell ins Gespräch.

    Auch mit meinen Freunden und Verwandten hatte ich kein Problem.
    Wärend einer Party am Wochenende hab ich auch welche hingelegt und zusammen haben wir Frauen uns dann die Broschüre angeschaut

  • 24.11.10 - 18:59 Uhr

    von: chefhexe

    Habe die Tücher auf der Arbeit, beim Kegeln,bei mir zuhause und auf unserem Campingplatz verteilt.
    Sie waren alle begeistert die Männer allerdings wollten nicht so recht darüber reden.

  • 24.11.10 - 19:24 Uhr

    von: emmason12

    Man muß nur mit den Kindern anfangen.Da redet es sich leichter über Popo-Geschichten.Ich hatte dann keine Probleme über dies Thema ins Gespräch zu kommen.

  • 24.11.10 - 19:30 Uhr

    von: Superflipsie

    ich hatte die Tücher beim Geburtstag meines 3jährigen im Bad ausgelegt und es wurden auch einige davon benutzt. Oder eingesteckt, das weiss ich nicht so genau. So richtig sprechen konnten wir nicht darüber.

  • 24.11.10 - 19:50 Uhr

    von: natti79

    Also ich hatte überhaupt kein stress mit den leuten über die “tücher ” zu sprechen. Ich habs ihnen in die hand gedrückt und gesagt sie sollen es einfach mal ausprobieren. Und ich kann nur sagen, bis jetzt kam es bei allen ziemlich gut an.

  • 24.11.10 - 19:56 Uhr

    von: AngSchwinn

    Ich habe die “Tem_Po-Tücher” meinen Freundinnen vor unserer Walkingrunde in die Hand gedrückt. Gesprächsthema während unserer Wald- und Walktour inclusive – und beim nächsten Treff habe ich gleich mal nachgehakt und alle waren sich einig: Ein klasse Produkt das überzeugt.

  • 24.11.10 - 20:09 Uhr

    von: elkatro

    Da ich schon ein paarmal Produkte testen durfte, wissen Verwandte, Freunde, Bekannte und KollegInnen davon und freuen sich, wenn ich ihnen wieder ein neues Produkt zur Probe anbiete. Da fällt es auch nicht schwer, gleich den Marktforschungsbogen auszufüllen.
    Meist beginne ich dann mit dem Satz: “Ich habe wieder was Neues zum Testen für euch.”

  • 24.11.10 - 20:25 Uhr

    von: fraumaus0

    Als ich die feuchten Toilettentücher weiterempfehlen wollte habe ich mit dem Satz – “Ich bin jetzt unter die Marktforscher gegangen” angefangen. Dann erzähtle ich von trnt. Und schließlich dann über das Produkt. Ich habe es überall erzählt, auf Partys, Familienfeiern, Krabbelgruppe und beim Kaffeeklatsch. Habe ihnen dann auch gleich eine Probepackung in die Hand gedrückt. Manche haben sich ja etwas eng wenn es um Toilette geht, aber ich nicht und denen ich es erzählt habe auch nicht.

  • 24.11.10 - 20:36 Uhr

    von: tigerente8

    Ich konnte zum ersten mal ein Produkt bei trnt Testen, doch Feuchte Toilettentücher ist einwenig ein spezieles Thema. Ich töpfere regelmässig einmal in der Woche mit ein paar Frauen zusammen. Ich erklärt ihnen zuerst das ich nun diverse Produkte bei trnt Testen kann und eben mit den Feuchttücher starte. Zuerst gab es ein kleines Gelächter und dann fanden sie es doch interessant und waren bereit mitzumachen. Es waren dann alle sehr positiv überrascht und fanden sie Testerei gut. Nun sind sie gespannt was ich das nächste mal mitbringe.

  • 24.11.10 - 20:40 Uhr

    von: fiam

    Ich bemerke die Probleme meiner Kollegen über Toilettenpapier zu reden, kiegt vielleicht an der Branche, Informatiker sind etwas spröde:) Dafür habe ich bei anderen Müttern eine gute Resonanz. vielleicht wird man durch Windelwechsel offener, was auch immer es ist, weibliche, mütterliche Wesen in meinem Umfeld geben positiver Resonanz. Außerdem habe ich einige Tücher auf der Schultoilette meines Sohnes ausgelegt und sie waren alle weg;D

  • 24.11.10 - 20:58 Uhr

    von: Furby77

    Also bisher hatte ich nie ein Problem auf das Thema ins Gespräch zu kommen. Ich bin da ganz offen ran gegangen und habe es direkt angesprochen das wir tempo feuchte Toilettentücher zur Zeit testen. Die meisten sind dann erstmal an sich an dem Test interessiert, und so bekommt man sie dann auch ins Boot selbst Teil des Tests zu werden.

  • 24.11.10 - 21:00 Uhr

    von: micha2006

    Ja, über Klopapier redet man nicht unbedingt mit jedem und zu jederzeit. Ich hab es durch die Hintertür versucht und zwar ein paar Proben auf unsere Gästetoilette gelegt. Und da dann doch viele die bei uns zu besuch sind auf die Toilette gehen, fällt natürlich die Packung auf und so man einer hat mich danach schon darauf angesprochen.

  • 24.11.10 - 21:05 Uhr

    von: Campino777

    Die Proben kommen richtig gut an – ins Gespräch kommt dann aber doch ehr mit der Familie oder engeren Freunden.

  • 24.11.10 - 21:30 Uhr

    von: Sabina68

    Mir geht es wie vielen wie ich hier lese kaum einer mag über Toilettenpapier reden,aber alle benutzen es hatte ein interresantes gespräch mit einen meiner Fahrgäste er meinte das dieses Tempo zwar gut sei aber sehr klein und in der Probe hätten gerne zwei Tücher sein dürfen um sich sicher zu sein. Leider waren meine Proben schon am ersten Reisetag vergriffen es ruhig mehr sein dürfen.Also euch allen noch viel Spaß.

  • 24.11.10 - 21:32 Uhr

    von: Magy66

    Meine Proben sind gut agekommen und die waren auch alle begeistert , ich habe auch für meine Kunden sogar eine Packung gekauft und die auf die Kundentoilette deponiert, da ich meine Proben direkt an meinem Kegelferein verteilt hatte konnte ich meiner famielie und Freunde gar nicht so richtig vorstellen . Meiner Mama habe ich ein Packet gekauft und meiner Schwester hate ich gesagt die sollte die auf jeden fall Probieren . ich bin auf jeden fall ausgerüstet und meine Tochter auch , und natürlich meine Nachbarin :-)
    Vielen dank . Ich habe mich gefreut das ich das selber kennen lernen durfte
    LG Magy66

  • 24.11.10 - 21:38 Uhr

    von: ttvgaby

    ich habe gar keine probleme mit anderen menschen über feuchte toilettentücher von tempo zu sprechen, aber ich bin auch eher locker veranlagt und mir kommen in komischen situationen meistens ein witz oder ein sprcu über ie lippen, der die sache auflockert.
    viele menschen reagieren auf dieses thema mit zurückhaltung oder ähnlichem, aber das ist schon okay. man sollte dsies akzeptieren und dann jemand anders befragen.. ich habe in meinem bekanntenkreis das glück, daß alle sehr neugerig auf diese feuchten tücher von tempo waren und so auch ihre meinung äußerten. ich habe aber auch kein problem, fremde anzusprechen, die meisten sind dann zwar etwas verwirrt über eine solche offenheit , doch im gespräch äußern sie sich dann positiv.

  • 24.11.10 - 21:44 Uhr

    von: erdbeerbauer

    Bei uns liegen die Tempos in der Gästetoilette. Meine Kinder haben ein schönes Bild dazu gemalt. Ich habe festgestellt, dass man mit Kindern oder Eltern, die Kinder haben, leichter über das Thema ins Gespräch kommt. Mütter überlegen auch schon mal, feuchte Tücher zweckzuentfremden oder sind begeistert von den einzeln abgepackten Proben.

  • 24.11.10 - 21:46 Uhr

    von: Naumi

    Habe einen aufgeschlossenen Freundes-u. Bekanntenkreis. Dort kann man über alles reden. Viele waren begeistert von den Feuchttüchern. Auch in der Handtasche für unterwegs superpraktisch. Besonders Mütter waren interessiert, da man mit Kindern immer eine kleine Überraschung erleben kann. Und bei einem kleinen “Notfall” hat man dann die praktischen Tücher parat. Super!

  • 24.11.10 - 21:53 Uhr

    von: zauberkiki

    Ich, finde mit Kindern und dann gerade im Bekannten oder Freundeskreis ist das kein Tabu Thema mehr.Ich kann mich mit den anderen ziemlich offen darüber unterhalten ohne schief angekuckt zu werden.Ich finde das persönlich auch OK den mit Tempo ist man einfach Sauberer nach jedem gang danach…
    Und für unterwegs gibt es glaube ich nichts besseres als Tempo in der Tasche zu haben da kann jede Überraschung kommen selbst im Wald ;-) )

  • 24.11.10 - 23:43 Uhr

    von: macyshopper

    Meine Freunde wissen, dass ich bei trnd mitmache und sind selber gespannt, was es zu testen gibt. Daher kann ich ohne Probleme einhaken und ihnen das Produkt gleich vorstellen und Probepakungen in die Hand drücken. Rote Köpfe hat es keine gegeben, im Gegenteil, die Begeisterung gerade für die Einzelpackungen war sehr gross und es wurde gleich erwähnt wie praktisch die im Büro, Unterwegs, im Aussendienst oder mit den Kindern wären. Meine Freunde beantragen also alle Einzelverpackungen;-)

  • 25.11.10 - 00:10 Uhr

    von: Schluppine

    Ist schon ein Thema über das man nicht so sprechen möchte……
    Allerdings sind meine Proben bei Freunden gut angekommen, die mit ihrer Motorradgruppe oft unterwegs sind und da hat man ja nicht soviel Platz für Toilettenpapier.
    Habe einige Proben bei mir im Bad ausgelegt und als ich meine Damenrunde hatte, hat die ein oder andere eine ausprobiert (oder mitgenommen) Resonanz folgt sicher noch.

  • 25.11.10 - 00:11 Uhr

    von: Schluppine

    Übrigens, meinem Sohn habe ich zwei Proben in den Toni gepackt, der findet nämlich erstens die Schultoiletten ätzend und zweitens ist dort selten Toilettenpapier zu finden.
    Allerdings sind die eigentlichen Tücher ja im großen Paket, das würde ich ihm nicht mit geben, dass wäre dann nach einem Schultag leer.

  • 25.11.10 - 06:41 Uhr

    von: Spicie

    Nicht immer ist das Thema passend, auch würde ich die Proben nicht unbedingt auf einen Kaffeetisch legen. Warum soll man sie nicht erwähnen, dann weiß jeder, wo er sie zu finden hat. Man muss das Thema Toilettenhygiene wahrlich nicht verschweigen, aber dieses öffentliche Breittreten und “Zur-Schau-stellen” aller Bereiche ist nicht immer passend – DSDS lässt grüßen!

  • 25.11.10 - 08:01 Uhr

    von: loeckchen1

    Also nach der ersten großen Freude, das ich auch das erste mal ein Projekt mitmachen kann……kam die große Ernüchterung…..Toilettengänge sind ja ein ziemliches Tabuthema.Jeder benutzt Feuchtes Toilettenpapier-vorallem wenn man sagt das es von Tempo ist-, aber darüber reden….nein Danke…Bogen ausfüllen ist aber immer kein Problem.

  • 25.11.10 - 08:25 Uhr

    von: thecramps

    So richtig leicht ist das Thema wirklich nicht. Direkt jemanden darauf angesprochen habe ich zweimal versucht mit dem Ergebnis, dass die Ansprechpartner ganz schnell das Thema gewechselt haben.
    Ich habe auf beiden Gäste-WC´s eine Originalpackung und auch Pröbchen liegen. Bei den Proben habe ich ein kleines Plakat gemacht, auf dem steht, dass sich jeder gerne eine Probe mitnehmen darf.
    So kommen sie meisten nach der Benutzung der Toilette von alleine auf mich zu und fragen, woher ich die Proben habe und berichten zumeist positiv von den Tüchern.
    Ich erzähle dann, dass ich bei trnd bin und was da so gemacht wird und bisher baten mich alle, Ihnen Bescheid zu geben, wenn es etwas zu testen gibt.

  • 25.11.10 - 08:54 Uhr

    von: lilapusteblume1

    also in meinem umfeld reagiert jeder positiv. das geschäftchen ist schlussendlich so natürlich wie essen, trinken, schlafen, atmen… jeder macht es und jeder muss es machen.
    ich gehe da offen auf meine bekannten zu und bekomme auch ein feedback von ihnen.

  • 25.11.10 - 09:15 Uhr

    von: boernout

    Jeder, dem ich bisher die Tücher gegeben habe war begeistert. Tempo sind wirklich ausgezeichnete Tücher. Neben mir, werden auch die meisten Tester sich Tempo kaufen.

  • 25.11.10 - 10:22 Uhr

    von: MamaMelone

    Am Besten gehts wenn man die Gratisproben in der Toilette hinlegt. Nicht nur zu Hause, sondern z.B.: auch in der Schultoilette, Arbeitstoilette,….. Danach fragen alle selber nach, wenn Sie zufrieden sind. Tipp: Schreibe einen kleinen Zettel , bei den Proben, dass es sich um eine TEMPO NEUHEIT handelt!

  • 25.11.10 - 10:30 Uhr

    von: mrsfernetti

    toilettenhygiene ist genauso wie das thema sex in der heutigen zeit kein tabuthema mehr. habe gar keine schwierigkeiten offen darüber zu reden und es kommt auch bei meinen gesprächspartnern immer gut rüber.

  • 25.11.10 - 10:31 Uhr

    von: mineralwater

    ich erkläre auch erst mal was ich seit einiger Zeit mache, nämlich Marktforschung *g*. Daraufhin kann ich jedes Produkt vorstellen, und selbst die Toilettenhygiene ist dann kein Tabuthema mehr. Mittlerweile sind meine Freunde und Bekannten schon immer ganz neugierig ob es wieder etwas zu testen gibt.

  • 25.11.10 - 10:43 Uhr

    von: Babelle

    Da meine Freunde wissen,das ich bei Trnd bin und gerne testen,fragen sie immer mal wieder nach,ob ich was zu testen hätte.So war es auch diesmal kein Problem,die Tücher zu verteilen.Außerdem habe ich kein Problem damit,über feuchtes Toilettenpapier zu reden.Ist doch nur natürlich,oder?

  • 25.11.10 - 11:09 Uhr

    von: agathe72

    Ist bei allen ein heikles Thema.
    Das Eis brechen geht nur über `Frechheit`;-) Siehe die obigen Beispiele Pokerrunde, Kaffeklatsch etc. Da rechnet keiner damit und muss erst mal lachen. Das sind auch die Leute die so nen Spaß mitmachen. Alles andere ist schwieriger. Aber mit den Proben gehts ja gut. `Darf ich Dir ne Probe geben?` `Was für eine ist das denn? Parfüm?“Ja, so ähnlich….`Und schon gehts los…:-)
    Kommt denk ich immer auf die Gruppierung an.
    Macht aber Spaß.

  • 25.11.10 - 11:27 Uhr

    von: kairo

    Ist natürlich ein komisches Thema, um jemanden direkt anzusprechen. Ich habe den Leute gesagt, dass ich an einer Marktforschungsstudie teilnehme, die gerade feuchtes Toilettenpapier testen. Habe die Leute dann aber direkt gefragt, ob sie feuchtes Toilettenpapier benutzen bzw. ainmal ausprobieren wollen.

  • 25.11.10 - 11:59 Uhr

    von: schnuckySFA

    ich komme immer gleich zur sache meine leute kennen mich alle das ich mal ein spruch auf den lippen habe, sie warten ja immer schon auf neue produkte
    mein spruch lautet auch ein po kann gut duften

  • 25.11.10 - 12:09 Uhr

    von: rhe1975

    Ich mach es ähnlich wie kairo.
    Bis jetzt war es meistens beim Kaffeklatsch.
    Endweder bei meinen Freundinnen oder bei mir.
    Dann erzähle ich das ich bei dieser Studie mitmach und ob sie mior dabei helfen wollen.
    Die meisten haben bis jetzt ja gesagt.
    Teilweise warte ich aber noch auf die Antworten.

  • 25.11.10 - 12:57 Uhr

    von: tina23

    Ich hatte damit gar kein Problem, denn die meisten waren über die einzeln verpackten Toilettentücher ganz begeistert und ich hörte öfter den Satz “oh prima für unterwegs”.

  • 25.11.10 - 13:00 Uhr

    von: akita8

    ich gebe sie meinen freunden und bekannten wenn sie die toilette besuchen gleich in die hand und sage ihnen das sie sie testen sollen was auch alle getan haben und jeder war davon begeistert wie weich und angenehm sie sind

  • 25.11.10 - 13:14 Uhr

    von: Inu09

    Durch die Proben ist die Mundpropaganda kein Problem – sie werden daheim wie auch in der Firma ausgelegt und die Benutzer fragen dann von ganz alleine nach. Ein Tabu-Thema ist es bei uns nicht. Schön zu sehen, dass auch andere Tempo für sich entdecken.

  • 25.11.10 - 13:40 Uhr

    von: Sternfluesterin

    Zum Glück sind Mütter bei diesem Thema in der Regel nicht so zimperlich. Mit zwei kleinen Kindern kann man schon mal jammern, dass mein Großer drei Mal am Tag groß muss und die Kleine das noch locker überbietet. Natürlich haben wir auch schon darüber gelacht, was bei den ersten Versuchen der Kinder, den Po alleine sauber zu bekommen, herausgekommen ist. So kommen meine Tempo-Proben immer leicht ins Gespräch…

  • 25.11.10 - 13:51 Uhr

    von: meromelie

    momentan ist ja wieder Noro virus saison, also Duchfallzeit…. da das virus bei uns ganz schön um sich greift, jammert jeder und da kommen die Tücher gerade richtig! Ihre sanfte Pflege und die weichheit der Tücher ist genau das richtige für die geschundene Haut und man fühlt sich trotz häufiger Tiolettengänge blitzsauber! Ich habe mitlerweile schon Bestellungen für die Box aufgenommen, weil es die bei uns noch nicht überall gibt und ich die Leute damit versorgen soll, 7 habe ich schon ausgeliefert ;o)
    LG mero

  • 25.11.10 - 14:27 Uhr

    von: barbara67

    Bisher kam ich mit Müttern mit Kleinkindern am ehesten ins Gespräch.
    Da wir uns unterwegs viel mit Freunden der Kinder treffen, ist auch ständig einer dabei, der auf die Toilette muss.
    Bei der Gelegnheit habe ich dann die Tempo-Tücher bekannt gemacht.

  • 25.11.10 - 14:37 Uhr

    von: vingo

    Ich habe keinerlei Probleme gehabt über das Produkt “feuchte Toilettentücher” zu sprechen. Häufig habe ich einfach über trnd erzählt, alle waren sofort interessiert und ich habe die Toilettentücher präsentiert. Müttern mit kleinen Kindern habe ich gerne ein Tuch angeboten. Unsere Enkel-Kiddies werden gerade trocken. Im Büro sind die Tücher auf der Toilette plaziert. Alle haben anfangs gelacht, aber die Packungen sind immer schneller leer.
    Unsere Tochter hatte eine lange Flugreise vor sich. Auf der Abschiedsparty habe ich ihr vorgeschlagen Toilettenpapier (einzeln verpackt) in die Handtasche zu stecken. Alle fanden die Idee super und wollten Proben haben. Daraus hat sich dann schnell die Idee ergeben, diese Einzeltücher in die Brieftasche zu stecken.
    Ich finde es gibt bestimmt schwierigere Themen. Klopapier ist doch eine saubere Sache und man hat immer den ersten Lacher und damit die Aufmerksamkeit auf seiner Seite.

  • 25.11.10 - 15:39 Uhr

    von: elkeelke0

    Ich muss sagen, dass ich auch keinerlei Probleme habe, Leute auf Tempo feuchte Toilettentücher anzusprechen und die meisten in meinem Bekannten- und Freundeskreis gehen mit dem Thema eigentlich sehr offen um ohne Schamgefühl. Da ich Mama von 1-jährigen Zwillingen bin, komme ich meistens über die Kids super gut auf Tempo Feuchte Toilettentücher zu sprechen. Ich bin selbst ein sehr offener Typ, vielleicht liegt es auch daran dass es mir nicht so schwer fällt darüber zu reden.

  • 25.11.10 - 16:09 Uhr

    von: Gladiola

    Ich hatte keinerlei Probleme das Thema anzusprechen sei es im Kindergarten, dem Wartezimmer beim Arzt, Party und auch auf der Tupperparty kam es gut an. und alle zeigten großes Interesse.
    Meine Proben waren binnen 2 Tagen alle verteilt und es kamen auch viele gute Feedbacks.
    Das Thema anzusprechen -egal wo- ist auch jetzt ohne Proben nicht so das Problem. Überzeugen konnte man mit Proben natürlich mehr Leute.

  • 25.11.10 - 16:34 Uhr

    von: katersocke

    habe die erfahrung gemacht , mit viel gekicher bei denn weiblichen wesen.
    männliche brauchen so etwas nicht.(offiziell)wenn man aber dann nochmal nachhackt fanden sie es doch angenehm.mein sohn nimmt immer ein großes päckchen gern mit zur schule.dort bekommen nur auserwählt das wertvolle tuch.bisher hat er babyfeuchttücher benutzt.

  • 25.11.10 - 20:16 Uhr

    von: schluchtie

    ich habe eigentlich keine Probleme das Thema Toilettentücher anzusprechen,aber die Reaktionen der anderen sind seeeehr verhalten.Bis jetzt hörte ich meistens “benutze ich nicht,habe ein Bidet,reizt meine Haut”.Dieses mal ist es eher schwierig Informationen zu bekommen,über die Proben ging es etwas leichter,aber ich warte immer noch auf Rückmeldungen…

  • 25.11.10 - 20:29 Uhr

    von: purzel73

    das thema ansprechen..damit hatte ich keinerlei probleme,es ist halt etwas,was jeder tagtäglich benutzt,wieso sollte man da probleme haben?
    da kann man dann endlich mal sagen,das es was fürn a**** ist *lach*
    aber die sind ja nicht nur dafür geeignet,ich finde,die kann man auch bequem als normale feuchttüchcher verwenden ;)

  • 25.11.10 - 20:49 Uhr

    von: marenx

    also ich weiß ja nicht was andere für ein Bekanntenkreis haben, aber ich finde das ziemlich einfach. Evtl.liegt es auch an mir, ich bin da nicht so zimperlich. Ich finde das Thema auch nicht zum Rotwerden. Ich drück die Proben einfach jemandem in die Hand und sag probier mal aus, ich finde die super. Und dann braucht man sich ja nicht unbedingt über Details zu unterhalten. Im Nachhinein kann man über Geruch und Beschaffenheit sprechen…je nach dem. ich hab aber auch Freunde, da nehmen wir keine Hand vor den Mund…hihi

  • 25.11.10 - 21:02 Uhr

    von: Sunnyneukoelln

    Ich kann mit meinen Freunden über alles sprechen, auch über feuchte Toilettentücher. Dieses Thema ist überhaupt kein Problem für mich. Ich habe meinen Freunden Proben in die Hand gedrückt und ihnen viel Spaß beim Testen gewünscht. Hab sie auch nach ihrem Toilettengang gleich gefragt welchen Eindruck die Zoilettentücher auf sie gemacht haben. Wir sind auch bei solchen Sachen eine ganz lockere Gruppe.

  • 25.11.10 - 21:36 Uhr

    von: ayemse

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch keine Probleme darüber zu sprechen.Meistens unterhalten wir uns unter Frauen über solche Sachen und da wird doch bekanntlich über sehr viele sachen gesprochen sogar Intime sachen, da denke ich ist der Toilettengang das einfachste übel über was man spricht.

  • 25.11.10 - 21:36 Uhr

    von: mham61

    Ich habe meinen Bekannten nach einem Kaffeekränzchen gleich Toilettentücher zum Testen mitgegeben. Ein paar Tage später habe ich nachgefragt, wie sie die Proben fanden.

  • 25.11.10 - 21:38 Uhr

    von: Lindania

    Also so ein “heikles”Thema ist es in der Tat nicht und ich hatte bzw.habe bisher keine komischen Reaktionen etc.erfahren.Klar bei Leuten mit denen man befreundet bzw.näher bekannt ist quatscht man lockerer, bei allenm anderen funzt es aber auch und durchweg positives Feedback bisher:-)

  • 25.11.10 - 22:02 Uhr

    von: sdicapua

    Ich habe auch kein Problem damit sie weiter zu geben .
    Habe sie Freunde und Kollegendund gebeten sie doch mal zu testen und mir auch ein feedback zu geben.
    Zu Hause liegen sie für dieFamilie und Freunde bereit

  • 26.11.10 - 07:17 Uhr

    von: claimed

    Ich hatte Geburtstag da habe ich die Tücher direkt vorgestellt. Sie kamen sehr gut an .

  • 26.11.10 - 08:15 Uhr

    von: hottie

    Ich habe die Müsterchen im Fitnessclub, wo ich wöchtentlich 1 – 2 x anzutreffen bin, verteilt. Die Reaktionen waren durchwegs nur positiv. Ich glaube auch deshalb, weil man Tempo einfach als gute und vertrauenswürdige Marke kennt.
    Zu einer Essenseinladung habe ich sie auch schon mitgebracht und dort vorgestellt. Das darf man aber (meines Erachtens) nur machen, wenn man die Gastgeber gut kennt. Sonst läuft man Gefahr, in ein Fettnäpfchen zutreten!!!!!

  • 26.11.10 - 09:20 Uhr

    von: paulinchen

    ich fange immer mit dem Satz an: “Ich bin jetzt unter die Marktforscher gegangen”. Da gucken alle erst mal auf. Dann erzähle ich erst mal von Trnd und vom aktuellen Projekt. So einfach geht das. Das kommt immer gut an …..

  • 26.11.10 - 12:33 Uhr

    von: AdiG

    Zugegeben, eine persönliche Vorführung des Produkts ist hier wohl eher unangebracht, aber fast jeder mag doch Gratisproben oder Produktgeschenke. Viele Freunde und Bekannte wissen, daß ich Tester bei trnd bin und da nehme ich auch ganz frech die Tempo-Proben mit. Bis jetzt hatte keiner ein Problem gehabt darüber zu reden, man muß ja nicht zu sehr ins Detail gehen. Das Testen selber macht allen Spaß und sie geben hinterher auch Auskunft darüber. Wie viel jeder erzählen will, kann er ja dann selbst entscheiden.

  • 26.11.10 - 13:54 Uhr

    von: Abasy

    Auch ich habe die Erfahrung gemacht das dieses Thema wohl eher unter vorgehaltener Hand diskutiert werden möchte. Dabei habe ich die Proben im Verein verteilt. Dort kennt man sich schon lange Jahre und trotzdem war es nicht so einfach ein Feedback zu bekommen. Viele wollten testen sind dann aber recht zurückhaltent mit ihren Meinungen gewesen.

    Schade

  • 26.11.10 - 14:13 Uhr

    von: backerbse

    Einige Proben habe ich “flüchtig” an VErwandte oder Freunde verteilt. Flüchtig deswegen, weil ich bis auf die Frage, ob sie “sowas” ausprobieren möchten, nichts dazu gesagt habe. Abgelehnt hat keiner ;-) Jetzt bin ich dabei, Feedback zu sammeln und das gestaltet sich etwas schwieriger. Ein offensichtlich doch sensibleres Thema, als ich dachte.
    Eine größere Aktion startete ich am Mittwoch, als ich die Proben bei unserem Mami-Baby-Brunch verteilt habe. Hier sind die Rückmeldungen noch ausständig, da ich meine Mädls seither noch nicht gesehen habe. Bin gespannt, ob mehr Input kommt als das, was ich bereits im Gesprächsbericht beschrieben habe.

  • 26.11.10 - 14:51 Uhr

    von: Anika_262002

    also ich hatte keine Probleme mit diesem Thema, was wohl daran liegt, das ich fast nur Freunde mit Kindern habe udn das daurch leichter ist diese Thema anzusprechen;) Bei den Nachbarn hab ich einfach drauf losgefragt, ob sie die Tücher schon kennt……

  • 26.11.10 - 15:44 Uhr

    von: katy.3632

    Also ich hatte kein Prblem damit, da wir auf Arbeit unter Kollegen uns über fast alles unterhalten, auch mal über Problemthemen. Ich habe gesagt ,dass ich allen ein kleines Geschenk mitgebracht habe, da waren sie neugierig und haben sich gefreut mal ein neues Produkt testen zu können. Ich hatte gute Reaktionen auf das “Geschenk” erhalten.

  • 26.11.10 - 15:59 Uhr

    von: Emmi09

    Eigentlich habe ich immer den direkten Weg gewählt. Ich habe kein Problem mit dem Thema und die Leute, mit denen ich gesprochen habe auch nicht. Die meisten waren Mütter mit Kindern, da ist das wohl etwas lockerer. Die Möglichkeit, die Proben irgendwo auszulegen hatte ich nicht. Außerdem war es mir direkt lieber, da habe ich dann auch mein Feedback bekommen.

  • 26.11.10 - 18:23 Uhr

    von: fruchtzwerg1472

    ich habe freunden und bekannten erzählt, dass ich bei trnd zum ersten mal mitmache und wie das abläuft, was man machen muss und gefragt, ob sie mitmachen. vorwiegend habe ich freunde, die kinder haben, deshalb kein problem mit dem thema. wobei diese entweder andere Marken bzw. nochnormale Feuchttücher für Kinder verwenden. bei verwandten widerum bitte ich sie mitzumachen, damit ich hier auch die feedbacks und mafos abgeben kann. aber das schwierige ist, die mafos nach einiger Zeit wiederzurückzusammeln, weil man diese personen nicht ständig trifft……. ansonsten keine große Hemmung, finde kommt auch drauf an, mit welchen Personen wie gesprochen wird..

  • 26.11.10 - 20:28 Uhr

    von: johanna420

    Ich bin über die Kinder meiner Freundinnen zum Thema gelangt. Denn viele verwenden bei ihren Kindern feuchte Toilettentücher und wenn´s um die Kleinen geht, hat man keine Hemmschwelle, darüber zu sprechen. Anschließend der Satz: “Und für einen selber sind die auch fein..”

  • 26.11.10 - 22:24 Uhr

    von: ntlq2006

    Es ist schon schwierig mit Leuten über feuchtes Toilettenpapier zu sprechen, aber nach einer kurzen Barikade waren die meisten dann doch sehr interessiert.

  • 26.11.10 - 22:39 Uhr

    von: Tonton2010

    Bei mir liegen die Tücher auch im Bad, da kommen die Gäste selber zum Thema. Es stimmt schon, dass es etwas komisch ist dieses Thema direkt anzusprechen. Bis jetzt hat aber niemand komisch reagiert, im Gegenteil sie waren begeistert. Ich habe auch viele Bekannte/Freunde….. im Umkreis die Kinder haben, da kommt man schneller zum Thema. Bis jetzt lief alles problemlos.

  • 27.11.10 - 01:13 Uhr

    von: bizifloh

    die tücher sind angenehmer als normales toilettenpapier…

  • 27.11.10 - 06:44 Uhr

    von: rennmaus15

    also ich habe kein problem mit diesem thema und auch meine mittester nicht. habe meine proben verteilt und bei mir zu hause steht ein ganzes päckches feuchtes toilettenpapier im badezimmer. durchweg positive reaktionen in bezug auf geruch und handhabung. ich argumentiere immer erst trocken dann feucht den popo säubern.

  • 27.11.10 - 07:46 Uhr

    von: 4Pleasure

    Die Reaktionen und vor allem die Freude am Mittesten hab ich ganz unterschiedlich erlebt. Bei jungen Leuten, wie zB bei Mamas mit kleinen Kindern ist es gar kein Problem über Popos unf Toilettpapier zu reden. Umso älter und auch bei vielen Männern ists schon schwieriger. Aber auch wenn manche skeptisch zum Probepackerl gegriffen haben:ALLE WAREN NACH DEM TESTEN BEGEISTERT. Unser Urliopa, den wir in einem früheren Projekt sogar vom Pizzaessen überzeugt haben, war von seinem ersten feuchten Toilettpapier seines Lebens ganz positiv überrascht. Ich hab ihm schon ein Packerl mit Aloe Vera und ohne Duft gekauft ;-)

  • 27.11.10 - 09:02 Uhr

    von: babylon75

    Hallo, also ich habe auch kein problem mit thema und meine mittester auch nicht.
    Ich habe die Päckchen auf der Geburtstagsfeier meiner Schwester verteilt
    und alle haben sich nicht negativ dazu geeusert.
    Sie sind alle begeistert von den Tüchern.

  • 27.11.10 - 17:43 Uhr

    von: MarinaEva

    Ich habe damit kein Problem und die Probepäckchen einfach guten Freunden mitgegeben und ihnen erklärt, dass ich diese teste und gerne ihre Meinung dazu hören möchte. Alle waren bisher begeistert von den Tüchern.

  • 28.11.10 - 07:56 Uhr

    von: Wetterhex

    Ich habe sie immer erst dann verteilt wenn sie wirklich benötigt wurden, und zwar unterwegs an Freunde und Bekannte, wenn sie mal auf’s WC mussten.
    Sie kamen zurück und waren schon allein wegen dem Duft und der Größe angetan. Auch die Sanftheit zur Haut haben einige sehr toll gefunden.

  • 28.11.10 - 18:42 Uhr

    von: pati

    Einfach so auf das Thema “Toilette” zu kommen ist schon schwer.Aber jeder geht irgendwann mal rauf! und gerade bei Feiern oder im Restaurant kann man dann getrost eine Probe Feuchte Tücher mitgeben .Man muss die Leute zum Ausprobieren auffordern und schon klappt es danach mit dem heiklen Thema!

  • 28.11.10 - 18:52 Uhr

    von: tanzenterry

    also für mich stellt es gar kein Problem dar über feuchtes Toilettenpapier zu sprechen.
    es ist eine ganz natürliche Sache wie ich finde und ich bin noch nie dumm angeschaut worden wenn ich jemanden auf feuchtes Toilettenpapier von Tempo angesprochen habe.

  • 28.11.10 - 19:09 Uhr

    von: w242606

    Es kommt drauf an mit wem man darüber spricht.
    Mit Müttern von kleinen Kindern zum Beispiel kann man das problemlos ansprechen und die sind meistens auch sehr dankbar darüber.
    Habe fast nur positives Echo bekommen.

  • 28.11.10 - 19:18 Uhr

    von: dragon_eyes_2000

    Ich arbeite in einer gut besuchten Bar wo ein Teil meiner Aufgeben ist regelmässig das WC zu überpfrüfen. So kann ich regelmässig ein Paar neue päckchen hinlegen und komme auch öfters mit Kundinnen ins Gespräch darüber.

  • 28.11.10 - 20:32 Uhr

    von: Indian78

    einen großteil der probepackungen habe ich im geschäft meiner freundin aufgelegt. das ist ein shapeline-studio. hier her kommen hauptsächlich ältere damen, die gerne etwas ausprobieren und somit waren die packungen auch sehr rasch vergriffen.

  • 29.11.10 - 09:27 Uhr

    von: 121202

    Ich hatte noch eine Probapackung in meiner Tasche. Letzten Donnerstag z.B. nach meinem Sport im Fitnessclub, hatte ich auf die Schnelle noch einen Termin. Ich zückte das Päckchen und machte mich damit kurz frisch. Klingt eigenartig… isses aber nich ;-) Ich hatte danach ein angenehmem frisches Gefühl unter den Achseln. Ich machte in der Runde gleich noch den Spruch:” Ist nicht nur für hinten gut ;-) ” Alle lachten erstmal und nach dem Kicheranfall der Mädels habe ich noch nachgeschoben: “… ist ein wirklich klasse Toilettentuch. Kann ich euch nur empfehlen!” Ansonsten habe ich bei meiner Arbeit ‘ne Menge Anhängerinnen gefunden. Bei Männern habe ich, bis auf Sohn, Mann und Vater, eher Hemmungen drüber zu sprechen ;-)

  • 29.11.10 - 09:35 Uhr

    von: Goldkaeferlena

    Also bei mir hat es super mit Kolleginnen funktioniert, das das mit Hygiene bei so vielen Leuten und wenigen Toiletten schon ein “Reiz- und Duftthema” ist.
    Super Ansprechpartner waren auch “die Mütter”, da denen fast gar nichts fremd ist!

  • 29.11.10 - 09:51 Uhr

    von: Monschi09

    Als das Peket kam hab ich am Abend den Geburtstag meines Sohnes gefeiert. Da durften alle Verwandten und Freunde gleich mal eine Probe mit nach Hause nehmen. Der Großteil aber hat gesagt dass sie kaum oder gar kein feuchtes Toilettenpapier benutzen.

  • 29.11.10 - 13:14 Uhr

    von: naduah

    Es ist wie so oft: Es kommt darauf an. In diesem Fall wie gut man die Leute kennt und welches Verhältnis man zu ihnen hat. Mit Freundden ist es kein Problem, doch bei Nachbarn war bis auf die Probenverteilung in einigen Fällen kein Gespräch möglich.

  • 29.11.10 - 13:39 Uhr

    von: sawell

    Ich habe auch feststellen müssen , das die meisten nicht ganz so offen über das Popo putzen sprechen mögen. Obwohl es doch jeder täglich macht, so sollte es zumindest sein.
    Mehr information, bzw antworten bekomme ich wenn ich die Leute einzeln anspreche. Sobald mehrer zusammen stehen, wird das ganze eher heruntergespielt oder ins lächerliche gezogen.
    Ich sag dann trotzdem immer mit einem leichten Augenzwinckern ” ist aber schön, dass wir mal drüber gesprochen haben ;-)

  • 29.11.10 - 14:51 Uhr

    von: nina80

    auch hier gilt wieder : Kinder sind ein wahrer “Eisbrecher” ;-)

  • 29.11.10 - 17:43 Uhr

    von: taliha

    ich finde dass man mit den frauen besser darüber reden kann. die männerwelt block immer gleich ab und dreht sich mit rotem kopf zur seite ;-)

  • 29.11.10 - 19:28 Uhr

    von: baggyr

    ich habe überwiegend die tücher im geschäft verteilt. aber das feedback war leider nicht so gut. viele haben sich gar nicht geäußert oder ich bekam zur antwort sie hätten es noch nicht probiert

  • 29.11.10 - 20:19 Uhr

    von: trollie

    Leider hatte ich so gut wie fast keine mehr aber mein Sohn hat es übernommen hat eine ganze Ladung mit in die Schuke genommen und sie verteilt. Erst am nächsten Tag beim Abholen wurde ich von einigen Müttern darauf angesprochen. Und ich muss sagen es wurde sehr positiv aufgenommen schon alleine die kleine Verpackung
    kassierte viel Lob. Und wie es ausprobiert wurde bekam ich von einigen sehr
    positives Feedback es sei so toll weich und ähnelt den Baby Tüchern.

  • 29.11.10 - 20:57 Uhr

    von: MamaNicole

    Ich kann berichten, das die Tempo Toilettentücher gut angenommen werden, aber Antworten zu bekommen ist nicht so einfach. Ich selbst habe bisher noch nie solche Tücher verwendet, werde sie aber ab jetzt immer im Haus haben :-)

  • 30.11.10 - 10:27 Uhr

    von: Doramae

    Ich fange immer ganz ungeniert an darüber zu sprechen. Man merkt ziemlich schnell ob die leute drauf einsteigen oder nicht. Oft gehts aber recht gut,weil mal einer angefangen hat darüber zu sprechen was sonst keiner wagt.

  • 30.11.10 - 12:32 Uhr

    von: safe

    Den Leuten ist es peinlich, über dieses Thema zu reden. Es ist recht schwierig eine Rückmeldung zu bekommen, testen wollten sie noch, aber dann darüber sprechen… sehr mau. Die Marktforschungsunterlagen mit den wenn überhauüt spärlichen Angaben auszufüllen fällt daher schwer. Ich persönlich finde die Tücher gut, der Geruch ist relativ neutral (bitte keine anderen Gerüche) und die Tücher nicht so nass wie andere.

  • 30.11.10 - 13:34 Uhr

    von: juka_77

    Die Kinder ist auch sehr neugirig, die Tücher auszuprobieren. Die fanden es damit einfacher, euer Po sauber zu machen. :-)

  • 01.12.10 - 11:42 Uhr

    von: Sonja2710

    Also bei mir ist es eigentlich ganz einfach gewesen,aber das liegt warscheinlich daran das wir in unsere Familie generell offen über alles reden können, mein Freundeskreis besteht seit über 10 Jahre und mit dem kann ich auch über alles sprechen, ja und bei mir auf der arbeit wo ich die Tücher auf die Personaltoilette gelegt habe ist es auch kein problem, da wir aus beruflichen gründen unteranderem eh mit solchen Themen zu tun haben. Also bis jetzt läuft das Proket ohne große Probleme.

  • 01.12.10 - 12:21 Uhr

    von: AT2010

    Hübsch auf dem GästeWC dekoriert kommen die Gespräche quasi von allein darauf. Und grad bei Familien und Freunden mit kleinen Kindern ist das nun wahrlich kein Tabu-Thema. Auch in der Familie und bei älteren Menschen nicht – die sind eher dankbar für einen Tipp, dass es was neues auszuprobieren gibt, was weicher ist und nicht so nass.

  • 01.12.10 - 12:48 Uhr

    von: Sabine1969

    Habe die Erfahrung gemacht, dass die Leute die Tücher lieber selbst zu Hause testen und den Fragebogen ausfüllen, als im persönlichen Gespräch. Ist wohl teilweise zu peinlich.

  • 01.12.10 - 16:54 Uhr

    von: Sparkangel

    Ich habe die Proben mit ins Büro und zu meiner Schwester genommen und verteilt. Die Bögen habe ich den Leuten gleich mitgegeben, mit der Bitte, sie ausgefüllt zurückzugeben. Das klappt eigentlich ganz gut, weil man nicht viel darüber reden muss. Jeder kann es für sich lesen und testen. Zu Anfang sage ich meistens: “Bewährte Qualität mit neuen Möglichkeiten”.

  • 02.12.10 - 10:07 Uhr

    von: Krischi0901

    Ich finde es auch recht schwierig, zu diesem Thema ins Gespräch zu kommen. Am besten ist es wirklich in einer recht kleinen intimen Runde. Da ich ein Kind habe, fand ich es ganz hilfreich, beim Treffen unserer Spielgruppe die Tempos mitzubringen. In solchen Runden wird schon durch die Kleinen über Intimeres gesprochen. Da findet man dann einfach leichter die Überleitung:-)

  • 03.12.10 - 09:15 Uhr

    von: BaerbelLangbein

    bei uns ergab sich das bereits mehrmals ganz automatisch, am arbeitsplatz, in der schule, beim sportverein und bei einer tagung, rbrn überal dort wo billiges schlechtes toilettenpapier zum einsatz kommt , kann ich gespräche über das feuchte toilettenpapier ganz prüblenlos in gang setzen

  • 03.12.10 - 12:39 Uhr

    von: groth77bcg

    Ich habe da keine Hemmungen oder Tabus erlebt. Da wird generell offen darüber gesprochen. Ich erzähle einfach, das ich endlich mal bei einem Projekt mitmachen darf und erzähle gleich davon. Schon läufts

  • 03.12.10 - 14:37 Uhr

    von: bettina619

    ich muß auch sagen ich habe keine probleme damit die feuchttücher an den mann oder die frau zu bringen, ich erzähl auch immer gleich das ich bei diesem projekt mitmache und das sie das gratis testen dürfen. da sind immer alle begeistert. aber eines hätte ich gerne gewußt? : wo ist der große unterschied bei diesem tuch zu den anderen mitbewerbern? meine tester sind alle überzeugt, meinen aber auch das manche andere feuchttücher genauso wären?!

  • 03.12.10 - 23:05 Uhr

    von: kathlini

    ich habe beim elternabend in der schule ganz galant auf das thema tempo gelenkt, denn es ging um den neubau der toiletten in der schule. es wurde sich beschwert, das es nie toilettenpapier gäbe.! perfekt, also hab ich einfach ein paar verteilt,und die kamen wunderbar an. es wäre (nach meinung der tester ) sinnvoll wenn es die testgröße auch so zu kaufen gäbe, für unterwegs. denn das hat noch keine andere marke geschafft. das wär doch klasse:das tempo toilettentuch für die handtasche!!!!!!!!

  • 05.12.10 - 00:14 Uhr

    von: hammerfamily

    Bei meinen Gesprächen gab es auch keine Hemmschwelle. Habe den Leuten von dem Projekt erzählt und dass ich die Proben weitergebe, damit die Tester sich selbst überzeugen können und auch anderen darüber berichten können. Ich habe einen riesen unterschied zwischen anderen Tüchern festgestellt, gegenüber dem Konkurenten mit dem kleinen Hund, sind ie Tempotücher viel weicher und gegenüber billigeren Tüchern reißfest und nicht so naß.Auch der Geruch ist angenhemer.

  • 05.12.10 - 21:08 Uhr

    von: timtan

    Ich hatte auch keine Probleme darüber zu sprechen. Bin auch sonst sehr aufgeschlossen. Meine Test Personen haben auch alle sehr aufgeschlossen reagiert.

  • 06.12.10 - 07:29 Uhr

    von: mikamilla

    Last weekend was a train trip for the Christmas market in Strasbourg Christmas Market. I traveled with seven ladies and I was like ” a travel guide”. Beginning of the journey I gave travelers a package including ia. a schedule for the day, the Christmas market information and of course Tempo Feuchte Toilettentücher. The ladies was so happy about this “surprise” and like they said ” thoughtful idea. Public toilets…. often without toilet paper etc. All comments from users were positive : )

  • 08.12.10 - 21:46 Uhr

    von: Turtle08

    Meine Testpersonen sind bis jetzt nicht so begeistert vom “drüber reden”. :-(
    Fast alle kennen feuchte Toilettentücher (viele wussten aber nicht dass es die auch von Tempo gibt – immerhin ein Erfolg, dass man zumindest die Marke/das Produkt etwas bekannter gemacht hat) – aber darüber reden wollen die wenigsten. Etliche wollten sich nicht einmal ein Probepäckchen mitnehmen zum Ausprobieren. Eigentlich schade.
    Aber vielleicht muss man in der richtigen Stimmung sein dazu? Bei Kaffee&Kuchen denkt man wohl lieber an was anderes als daran dass das Gegessene wieder raus muss…
    Anscheinend gibt es auch heutzutage noch gewisse “Tabu-Themen” in unserer Gesellschaft.

  • 09.12.10 - 18:11 Uhr

    von: 13hiltl

    Ich nutze den guten Ruf von Tempo Taschentüchern. Die kennt jeder, und man weiß, dass diese besser sind als andere Papiertaschentücher.
    An das Gespräch über Taschentücher knüpfe ich beiläufig das Thema feuchte Toilettentücher an. So kann ich auch “Fremden” ungeniert die wunderbaren Tempo Feuchttücher empfehlen.

  • 27.12.10 - 17:02 Uhr

    von: Tine478

    Ich habe die Taschentücher einfach auf der Toilette ausgelegt.
    Da wir oft Besucher haben, freuen die sich immer auf das kleine Geschenk auf dem stillen Örtchen.